↩ zu den Panoramen

 • Alpe Beichelstein
 • Bayerischer Rigi
 • Blutmond / Mondfinsternis
 • Burgruine Falkenstein
 • Chiemgau
 • Dominikanerkirche St. Blasius
 • Königsschlösser
 • Marienplatz
 • Karlsplatz
 • Olympiapark
 • Ostallgäu
 • Salzburg
 • Salzkammergut
 • Spitzingsee
 • Stift Göttweig
 • Südtirol
 • Über den Dächern von: Landshut München Olympiaturm Passau Vienna 
 • Wilder Kaiser
 • Zell am See

 • Technische Informationen

 

Alpe Beichelstein
Die Giga Pixel Panorama Aufnahme Alpe Beichelstein liegt vor der Kulisse der Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, Füssen, Hopfensee, Tegelberg, Säuling, Aggenstein, Breitenberg.

 

Bayerischer Rigi
Das Terrassen-Café- Restaurant „Bayerische Rigi“ liegt auf dem Hohenpeißenberg. Bei feinsten Köstlichkeiten bietet sich auf der Sonnenterrasse ein einmaliges Alpen Panorama; im Osten vom Wendelstein im Chiemgau bis zum Hohen Ifen im Allgäu im Westen.

 

Blutmond / Mondfinsternis
Die Giga Pixel Panorama Aufnahmen vom Blutmond/Mondfinsternis wurden am 27. Juli 2018 vom Olympischen Dorf in München gemacht.

 

Burgruine Falkenstein
Die Giga Pixel Panorama Aufnahme von der Burgruine Falkenstein mit den Highlights: Vils in Tirol, Aggenstein mit Bad Kissinger Hütte, Breitenberg mit Ostlerhütte, Zugspitze mit Bergstation teils bewölkt, …
Am Fuße Deutschlands höchstgelegener Burgruine in 1277 Meter liegt das Burghotel auf dem Falkenstein. Es wurde im Jahr 1893 – 1896 erbaut. Einst hat der Berg Falkenstein seiner Königlichen Hoheit „König Ludwig dem 2.“ gehört. Nach seinem Tod wurde der ganze Berg wiederverkauft.
1988 hat die Familie Schlachter den ganzen Berg zurück gekauft und ist seither im Familienbesitz. So zusagen ein „Königlicher Berg“. Die Burg ist in 3 Gehminuten zu erreichen und bietet einen Rundblick über das Ostallgäu und die Berge vom angrenzenden Österreich.

 

Chiemgau
Die Giga Pixel Panorama Aufnahme vom Ratzinger Höhenweg zeigt den Chiemgau. Zwischen Baumgruppen schauen Teile der Fraueninsel und Herrenchiemsee mit dem Schloss hervor. Im Osten (im Dunst) sind die Salzburger Berge, hinter dem Chiemsee ist der Hochfelln und im Westen die Kampenwand mit seinem markanten Gipfelkreuz im Bild.

 

Dominikanerkirche St. Blasius
Die Landshuter Dominikanerkirche St. Blasius gehörte zu dem 1271 gegründeten und im Jahre 1802 aufgehobenen Kloster der Dominikaner. Sie war eine der ersten Bettelordenskirchen Bayerns und gehört noch heute zu den schönsten Denkmälern aus der Zeit der Gotik und des Rokoko in Landshut. Der frühgotische Chorbau mit den ausgeprägten Strebepfeilern wurde Ende des 13. Jahrhunderts erbaut und war bis zur Säkularisation Klosterkirche. Die größte bauliche Veränderung erfuhr die Kirche in den Jahren von 1747 bis 1749 durch den Stuckateur und Maler Johann Baptist Zimmermann. Er verwandelte das Innere der Kirche mit Stuckaturen und farbenfrohen Fresken in ein barockes Meisterwerk.

 

Königsschlösser:
Neuschwanstein, Hohenschwangau und Linderhof

 

München Marienplatz 360° Giga Pixel Panorama Aufnahme
Die 360° Giga Pixel Panorama Aufnahme wurden im September 2016 während des Oktoberfestes am Marienplatz in München aufgenommen.

 

München Karlsplatz (Stachus) 360° Giga Pixel Panorama Aufnahme
Die 360° Giga Pixel Panorama Aufnahme wurden im September 2016 während des Oktoberfestes am Karlsplatz (Stachus) in München aufgenommen.

 

Olympiapark
Die Giga Pixel Panorama Aufnahmen vom Olympiapark in München wurden im 2015 mit Genehmigung von den Standorten Olympisches Dorf und vom Olympiaberg aufgenommen.

 

Ostallgäu
Die Ostallgäu - 360° Giga Pixel Panorama Aufnahme liegt vor der Kulisse der Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Weitere Highlights: Füssen, Forggensee (ohne Wasser, da der Staudamm an der Talsperre saniert werden muss), Buching, Hopfensee, Tegelberg, Säuling, Aggenstein, Breitenberg. (Technische Info: diese Giga Pixel Aufnahme enthält 921.301 Einzelbilder in der krpano Bilddatenbank, die online für diese Präsentation benötigt werden)

 

Salzburg
Das besondere Flair der Stadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten und ihrer wunderbaren Lage am Nordrand der Alpen wurde in vier Giga-Pixel-Aufnahmen eingefangen: Vom Untersberg genießt man nicht nur einen eindrucksvollen Blick auf die Stadt sondern auch weit ins bayerische Alpenvorland und in den Salzburger Flachgau bis ins oberösterreichische Innviertel, während man von der Basilika Maria Plain abseits vom großen Touristenstrom die Stadt vor der Kulisse der Alpen genießen kann. Die berühmteste Ansicht der Innenstadt hat man wohl vom Mönchsberg mit dem beeindruckenden Arrangement von Kirchtürmen und der darüber thronenden Festung. Nicht minder spektakulär ist das Panorama auf Altstadt und Untersberg vom Kapzuinerberg.

Werner Karlinger















Werner Karlinger führt durch die Giga Pixel Panoramen von Salzburg.

 

Salzkammergut
Die Giga Pixel Panorama Aufnahme vom Schafberg gibt einen Blick auf das Salzkammergut mit den Highlights: Attersee, Mondsee, Irrsee, Waginger See, Chiemsee, Grottensee, Wolfgangsee, Himmelspforte, Dachstein, Watzmann, Untersberg, St. Gilgen.

Werner Karlinger















Werner Karlinger
führt durch das Giga Pixel Panorama vom Schafberg.

(Technische Info: Dieses Giga Pixel Panorama vom Schafberg könnte nach Auskunft von Armin Molitor in Fotoqualität (300 dpi) in einer Größe von 80m x 8m ausgedruckt werden.)

 

Spitzingsee
Die Giga Pixel Panorama Aufnahme Spitzingsee mit den Highlights: Spitzingsee, Brecherspitz, Wanderweg um den See (ca. 40 min), Stümpfling-Sesselbahn, Bootsverleih, Rosskopf, Firstalmen.

 

Stift Göttweig

Johannes Paul Kirche:
Die Stiftskirche aus dem 11. Jahrhundert thront zentral auf der höchsten Stelle des gesamten Stiftsgeländes. Sie wurde nach dem Brand von 1718 barockisiert. Im Inneren dominiert das von Blautönen geprägte Gemälde Mariä-Himmelfahrt über dem Hochaltar (1694 Andreas Wolff). Blaue Säulen schmücken nicht nur besagtes Hochaltarbild, sondern auch die Kanzel (1642), die Chorbalustrade und die Orgel (1704, erweitert 1983). Die einstigen Seitenschiffe wurden mit acht barocken Seitenkapellen ausgefüllt. Der dortige Stuck als Rahmen farbkräftiger Kleinfresken lädt mit vielen interessanten Details ein. Bemerkenswert ist das von Franz Staudinger, dem Tischler des nächsten Dorfes Furth, kunstvoll intarsierte Kirchengestühl (1770).
Kaiserstiege:
Die Kaiserstiege ist eines der größten barocken Treppenhäuser Europas. Niedrige Stufen verteilen sich wie ein breiter Teppich über drei Stockwerke; und dennoch steht der ganze Raum wie ein einziger Saal da, der von Licht durchflutet ist. Ein gewaltiges Deckenfresko von Paul Troger (1739) bedeckt den ganzen Plafond und ist von einer Scheinarchitektur umrahmt, die den Saal noch ein Stockwerk höher wirken lässt. Zu den Themen der zwölf Monate (Johann Schmidt) auf den Vasen passen die Allegorien über die vier Jahreszeiten in den Nischen (nach Stichen von Daniel Marots). Über den Nischen von Frühling und Sommer befinden sich in den Okuli Büsten aus Sandstein (Johann Schmidt) von Michelangelo, Leonado da Vinci und Raffael, gegenüber die von Rubens, Rembrandt und Dürer.
Von der Terrasse:
Eine besondere Attraktion ist die Aussicht vom Restaurant und der darüber gelegenen Terrasse. Von dort blickt man in das Donautal, von Dürnstein im Westen (ganz links) bis zum Tullner Becken kurz vor Wien im Osten. Am Fuß des Berges liegt Furth bei Göttweig, dahinter Krems an der Donau.

 

Südtirol
Die Giga Pixel Panorama Aufnahme wurden mit Genehmigung von den Standorten Gantkofel, Gasthof Hochmuth, vom Meraner Land, Marling, Lana, Partschins, vom Passeiertal und Etschtal aufgenommen. Ganz herzlicher Dank an Hans Geier (Zeisalterhof, Marling) und Roland Strimmer (Fliesenleger Meisterbetrieb, Marling). Ohne die tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung vor Ort wären diese Aufnahmen nicht möglich gewesen!

 

Über den Dächern von Landshut
Die Giga Pixel Panorama Aufnahmen von Landshut wurden im April/Mai 2016 mit Genehmigung von den Standorten Söller und DJH aufgenommen.

 

Über den Dächern von München
Die Giga Pixel Panorama Aufnahmen von München wurden im April/Mai 2016 mit Genehmigung von den Standorten Deutsches Museum, Olympiaberg, Hochhäusern in Neuhausen und Westend aufgenommen.

 

Über den Dächern vom Olympiaturm
Die Giga Pixel Panorama Aufnahmen wurden in München vom Olympiaturm im Zeitraum Juni bis Dezember 2016 mit Genehmigung aufgenommen. Die Panoramen spiegeln die unterschiedlichen Jahreszeiten Sommer, Herbst und Winter zu den Tageszeiten Tag, Dämmerung und Nacht wider.

 

Über den Dächern von Passau
Die Giga Pixel Panorama Aufnahmen von Passau wurden im April 2016 mit Genehmigung von den Standorten Veste Oberhaus, Mariahilf und privaten Adressen aufgenommen.

 

Über den Dächern von Wien/Vienna
Die Giga Pixel Panorama Aufnahmen von Wien/Vienna wurden im August 2016 mit Genehmigung vom Standort The Ritz Carlton bei Tag, bei Dämmerung und bei Nacht aufgenommen.

 

Wilder Kaiser
Vom Aufnahmestandort Hollenauer Kreuz, oberhalb von Going gleich neben der Jausenstation, ist der Blick frei auf den Wilden Kaiser. Sehr gut zu sehen ist im Westen das Pendlinghaus und gegenüber, auf gleicher Höhe, der Wochenbrunner.

 

Zell am See
Der Blick von Thumersbach über den Zeller See zum Kitzsteinhorn zählt zu den schönsten der österreichischen Alpen: während der See in den Pinzgauer Grasbergen (geologisch Gauwackenzone) eingebettet liegt, erheben sich südlich der Salzach die kristallinen und Hohen Tauern. Dieser geologische Kontrast von sanften grünen Schieferbergen und vergletschertem Hochgebirge prägt den Reiz dieser Landschaft. Zudem ermöglicht das Zeller Becken, die Verbindung von Saalach- und Salzachtal einen erstaunlichen Weitblick auch in tiefen Lagen.
Die 1965 m hohe Schmittenhöhe, Abschluss der Kitzbüheler Alpen im Osten, ist der Hausberg von Zell am See und von der Stadt seit 1927 bequem mit einer Seilbahn zu erreichen. Weitere Seilbahnen führen von Schüttdorf auf den Berg, der neben fast 80 km Schipisten auch einen herrlichen Ausblick bietet.
Zentrale Attraktion im Panorama ist allemal die 3202 m hohe Pyramide des Kitzsteinhorns mit dem Schmiedingerkees, wo 1965 Österreichs erstes Gletscherschigebiet in Betrieb ging. Die 1966 eröffnete Seilbahn über den Gletscher führt über eine 113,6 m hohe Stütze; sie war bis 2016 die höchste Seilbahnstütze der Welt – heute liegt dieser Rekord in Vietnam.
Das dritte Schigebiet im Panorama ist jenes am Maiskogel, direkt vor den Toren von Kaprun. Es ist das am wenigsten berühmte, wird aber ab Winter 2019 an Bedeutung gewinnen, da es mit dem Kitzsteinhorn mit einer fast 4,5 km langen Seilbahn zusammengeschlossen wird. Wenn man ins Panorama hineinzoomt, kann man bereits die Stationen (unterhalb des Maiskogels, bzw. unterhalb der Krefelder Hütte) und die fünf Stützen sehen, das Seil fehlt noch.
Vielleicht noch erwähnenswert am linken Bildrand die 2577 m hohe Edelweißspitze: sie ist der höchste mit dem Auto erreichbare Punkt der Großglockner Hochalpenstraße; man kann die Hütte und den Aussichtsturm erkennen. (Autor Werner Karlinger)

 

Technische Informationen:
Speicherbedarf für die Giga Pixel Aufnahmen: 370 GB
die Bilddatenbank Giga Pixel Aufnahmen enthält 10,2 Mio Einzelbilder

Sollte ein Bild vom Olympiaturm, vom Olympiapark oder von München nicht verfügbar sein, wird es auf Wunsch aus dem Archiv bereitgestellt.